Doppeltes Kindergeld für nicht zu Hause wohnende Kinder

Wohnt Ihr Kind nicht zu Hause, weil es eine bestimmte Ausbildung macht? Oder weil es aufgrund einer Krankheit oder Behinderung nicht zu Hause wohnen kann? Dann können Sie vielleicht doppeltes Kindergeld bekommen. Dies ist möglich, wenn Sie pro Quartal mindestens 1.149 € Unterhalt für Ihr Kind zahlen. Auch dürfen Sie und der andere Elternteil sich nicht zu viele Tage bei Ihrem Kind aufhalten.

Beantworten Sie einige Fragen, um zu sehen, ob Sie doppeltes Kindergeld bekommen können. 

Zu den Fragen

Sie halten sich 46 Tage oder länger bei Ihrem Kind auf

Halten Sie oder der andere Elternteil sich pro Quartal insgesamt 46 Tage oder länger bei Ihrem Kind auf? Dann können Sie kein doppeltes Kindergeld bekommen. 

Alle Besuchszeiträume beider Eltern werden pro Quartal zusammengezählt. Dies gilt auch, wenn der Besuchszeitraum im einen Quartal beginnt und im nächsten Quartal endet.

Wenn Ihr Kind eine Ausbildung außerhalb der Niederlande macht, können Sie doppeltes Kindergeld bekommen, wenn diese Ausbildung:

  • mit einer niederländischen Ausbildung vergleichbar ist
  • nicht in einem Umkreis von 25 Kilometern von Ihrem Wohnort angeboten wird 

Beispiel

Geht Ihr Kind ein Jahr in die USA, um dort eine Ausbildung an einer Highschool zu machen? Dann können Sie kein doppeltes Kindergeld bekommen. Eine Highschool ist nicht mit einer niederländischen Ausbildung oder Schule vergleichbar.

Sie halten sich 46 Tage oder länger bei Ihrem Kind auf

Halten Sie oder der andere Elternteil sich pro Quartal insgesamt 46 Tage oder länger bei Ihrem Kind auf? Dann können Sie kein doppeltes Kindergeld bekommen. 

Alle Besuchszeiträume beider Eltern werden pro Quartal zusammengezählt. Dies gilt auch, wenn der Besuchszeitraum im einen Quartal beginnt und im nächsten Quartal endet.

Wohnt Ihr Kind aufgrund einer Krankheit oder Behinderung in einem Heim? Dann können Sie doppeltes Kindergeld bekommen, wenn die Heimkosten von einem der folgenden Träger oder nach einem der folgenden Gesetze gezahlt werden:

  • Wlz(Gesetz über die Langzeitpflege)
  • Jeugdwet (Jugendgesetz)
  • Krankenversicherung

Befindet sich Ihr Kind für kurze Zeit im Krankenhaus? Dann gilt Ihr Kind für das Kindergeld noch als zu Hause wohnend. Sie bekommen dann kein doppeltes Kindergeld.

Ist Ihr Kind länger als 6 Monate im Krankenhaus? Oder ist bereits ab dem ersten Tag deutlich, dass der Krankenhausaufenthalt länger als 6 Monate dauern wird? Dann können Sie wohl doppeltes Kindergeld bekommen.

Sie halten sich 46 Tage oder länger bei Ihrem Kind auf

Halten Sie oder der andere Elternteil sich pro Quartal insgesamt 46 Tage oder länger bei Ihrem Kind auf? Dann können Sie kein doppeltes Kindergeld bekommen.

Alle Besuchszeiträume beider Eltern werden pro Quartal zusammengezählt. Dies gilt auch, wenn der Besuchszeitraum im einen Quartal beginnt und im nächsten Quartal endet.

Wohnt Ihr Kind zu Hause? Und hat Ihr Kind einen intensiven Versorgungsbedarf? Dann können Sie doppeltes Kindergeld bekommen, wenn Ihr Kind 3 Jahre oder älter, aber noch keine 18 Jahre alt ist.