Zusätzliche Regelungen der niederländischen Gemeinden oder des Belastingdienst

Neben Ihrer AIO-Einkommensergänzung können Sie vielleicht noch einen zusätzlichen Betrag bekommen, zum Beispiel einen Mietzuschlag oder einen Krankenversicherungszuschlag. Diese beiden Zuschläge werden vom Belastingdienst (der niederländischen Steuerbehörde) gezahlt. Aber auch Ihre Gemeinde bietet besondere Regelungen für Personen mit einem niedrigen Einkommen. 

Sehen Sie hier, welche Regelungen Ihre Gemeinde bietet, wenn Sie ein niedriges Einkommen haben.

Besondere Sozialhilfe

Haben Sie unerwartet höhere Kosten, die unbedingt gezahlt werden müssen? Dann können Sie hierfür vielleicht einen Betrag von Ihrer Gemeinde erhalten. In den Niederlanden heißt dies „bijzondere bijstand“ (besondere Sozialhilfe).

Gemeindesteuern

Als Einwohner Ihrer niederländischen Gemeinde müssen Sie zum Beispiel einen Beitrag für die Reinigung des Abwassers und für die Müllabfuhr zahlen. Wenn Sie nur eine AOW-Leistung mit einer AIO-Einkommensergänzung bekommen, brauchen Sie vielleicht keine oder nicht alle diese Steuern zu zahlen. Dies nennt man Zahlungserlass. Viele niederländische Gemeinden haben eine solche Regelung für Personen getroffen, die ein niedriges Einkommen haben.

Kann Ihnen kein Zahlungserlass gewährt werden? Vielleicht dürfen Sie dann die Gemeindesteuern über das Jahr verteilt zahlen.

Schuldnerberatung

Es kommt vor, dass Personen ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen können. Dann entstehen Schulden. Gilt dies auch für Sie? Sie können Ihre Gemeinde um Hilfe bitten. Die Gemeinde kann Ihnen eine Schuldnerberatung anbieten. Die Gemeinde bezahlt Ihre Schulden nicht, sondern hilft Ihnen, aus den Schulden herauszukommen.

Falls Sie weitere Informationen zu diesen Regelungen wünschen, können Sie Kontakt mit Ihrer Gemeinde aufnehmen.

Mietzuschlag und Krankenversicherungszuschlag

Wenn Sie ein niedriges Einkommen haben, können Sie vom niederländischen Belastingdienst vielleicht einen Mietzuschlag oder einen Krankenversicherungszuschlag bekommen.