Widerspruch und Klage

Oft finden wir gemeinsam eine Lösung

Sind Sie mit einer Entscheidung, die die SVB getroffen hat, nicht einverstanden? Rufen Sie uns dann bitte an. Unsere Telefonnummer steht auf dem Bescheid. Wir werden versuchen, gemeinsam mit Ihnen eine Lösung zu finden. Wenn wir keine gemeinsame Lösung finden können oder wenn Sie mit dem Lösungsvorschlag nicht einverstanden sind, können Sie innerhalb von 6 Wochen online Widerspruch einlegen. Sie können uns Ihren Widerspruch auch per Post zusenden.

Möchten Sie online Widerspruch einlegen? Dann können Sie hierfür „Meine SVB“ nutzen. Sie können über „Meine SVB“ auch Dokumente hochladen. Melden Sie sich mit Ihrem DigiD an. Wenn Sie in Europa wohnen, können Sie sich auch mit einem von der EU anerkannten elektronischen Identitätsnachweis anmelden. 

Über „Meine SVB“ Widerspruch einlegen

Wenn Sie sich nicht auf „Meine SVB“ anmelden können, können Sie einen DigiD beantragen. Damit können Sie Ihre Angelegenheiten mit der SVB online regeln.

Möchten Sie, dass eine andere Person das Widerspruchsverfahren für Sie führt? Machen Sie dann in Ihrem Online-Widerspruch Angaben zu der von Ihnen bevollmächtigten Person. Beachten Sie jedoch, dass Sie immer selbst verantwortlich bleiben.

Können Sie sich nicht anmelden auf „Meine SVB“? Dann können Sie Ihren Widerspruch auch per Post zusenden. Ein solches Schreiben nennt man Widerspruchsschreiben. Ihr Widerspruchsschreiben muss folgende Angaben enthalten:

  • Ihren Namen und Ihre Adresse
  • Ihre burgerservicenummer (BSN) oder Ihr SVB-Zeichen. Das SVB-Zeichen steht in unserem Schreiben.
  • Ihre Telefonnummer
  • das Datum Ihres Widerspruchs
  • gegen welchen Bescheid Sie Widerspruch einlegen
  • die Gründe, warum Sie mit diesem Bescheid nicht einverstanden sind
  • wie die SVB Ihrer Ansicht nach entscheiden sollte
  • Ihre Unterschrift

Schicken Sie das Schreiben an die SVB-Geschäftsstelle, die den Bescheid erstellt hat. Schreiben Sie links oben auf den Umschlag das Wort „Bezwaarschrift“. Fügen Sie auch Dokumente bei, die für den Widerspruch wichtig sein können.

Sie möchten jemanden bevollmächtigen

Möchten Sie, dass eine andere Person für Sie Widerspruch einlegt? Fügen Sie dann eine Vollmacht bei. Mit einer Vollmacht erklären Sie, dass eine andere Person in Ihrem Namen mit der SVB Kontakt hat. Sie bleiben jedoch immer selbst verantwortlich.

Wohnen Sie auf Bonaire, Sint Eustatius oder Saba? Dann können Sie sich dafür entscheiden, das Widerspruchsverfahren bei der SVB zu übergehen und innerhalb von 6 Wochen direkt beim erstinstanzlichen Gericht auf Bonaire Klage zu erheben. Die Adresse lautet: Plasa Reina Wilhelmina (Fort Oranje), Kralendijk, Bonaire. Ihre Klage muss schriftlich eingereicht werden.

Gespräch über Ihren Widerspruch

Wenn Sie möchten, können Sie mit uns über Ihren Widerspruch sprechen. Nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Unkostenerstattung, wenn wir einen Fehler gemacht haben

In bestimmten Fällen können wir Ihnen die Kosten, die Ihnen für den Widerspruch entstanden sind, erstatten. Dies ist aber nur möglich, wenn wir einen Fehler gemacht haben und eine neue Entscheidung treffen. Dann können zum Beispiel die Kosten für professionellen Rechtsbeistand, für die Auszüge aus öffentlichen Registern und für Fahrtkosten erstattet werden. Wenn Sie Ihre Kosten erstattet haben möchten, müssen Sie dies direkt in Ihrem Widerspruchsschreiben oder während des Widerspruchsverfahrens angeben.

Wenn Sie mit dem Widerspruchsbescheid nicht einverstanden sind

Wenn Sie mit dem Widerspruchsbescheid nicht einverstanden sind, können Sie bei Gericht Klage erheben.