Rückkehr

Sie wollen in die Niederlande zurückkehren

Für einen kurzen Aufenthalt, zum Beispiel für einen Urlaub oder einen Familienbesuch, können Sie immer in die Niederlande zurückkehren. Dies gilt auch für Familienangehörige, die gemeinsam mit Ihnen weggezogen sind. Ein solcher Besuch hat keine Folgen für Ihre Rückkehrleistung.

Möchten Sie endgültig in die Niederlande zurückkehren, hat dies wohl Folgen für Ihren Leistungsanspruch.

Im ersten Jahr ist der Rückzug in die Niederlande einfach

Auch wenn Sie sich Ihre Rückkehr in das Herkunftsland gut überlegt haben, kann die Rückkehr enttäuschend sein. Bis zu einem Jahr nach der Rückkehr in das Herkunftsland können Sie mithilfe der so genannten "terugkeerregeling" (Wiederkehrerregelung) in die Niederlande zurückkehren. Mit dieser Regelung können Sie über ein vereinfachtes Aufnahmeverfahren wieder in die Niederlande ziehen. Sie haben dann allerdings keinen Anspruch mehr auf die Rückkehrleistung.

Vereinfachtes Verfahren

Sie können nach Ihrem Wegzug aus den Niederlanden ein Jahr lang einen so genannten Antrag auf Wiedereinreise ("aanvraag tot wedertoelating") stellen.

  • Die Jahresfrist beginnt ab dem Wegzugdatum, das die SVB für die Bewilligung Ihrer Rückkehrleistung berücksichtigt.
  • Das Datum Ihres Antrags auf Wiedereinreise oder das Datum, an dem Sie bei der niederländischen Botschaft oder dem Konsulat in Ihrem Wohnland eine Aufenthaltsgenehmigung für die Niederlande beantragen, muss innerhalb dieser Jahresfrist liegen.

Antrag auf Wiedereinreise

Sie beantragen zunächst eine vorläufige Aufenthaltsgenehmigung ("machtiging tot verblijf", abgekürzt: MVV), damit Sie in die Niederlande einreisen können. Ob diese Genehmigung erforderlich ist, hängt von Ihrer Staatsangehörigkeit ab. Ausführlichere Informationen in niederländischer Sprache finden Sie unter: www.indklantdienstwijzer.nl.

Sie beantragen die Aufenthaltsgenehmigung bei der niederländischen Botschaft oder dem Konsulat in Ihrem Wohnland. Anschließend informieren Sie die SVB telefonisch oder schriftlich darüber, dass Sie wieder in die Niederlande ziehen.

Den Antrag auf Wiedereinreise stellen Sie beim IND in den Niederlanden. Mit einem Vordruck des IND beantragen Sie eine Aufenthaltsgenehmigung für sich selbst, für Ihren Partner/Ihre Partnerin und Ihre Kinder. Kinder ab 18 Jahren dürfen einen eigenen Antrag stellen, können sich jedoch dafür entscheiden, dass Sie als Elternteil dies übernehmen.

Dem Antrag auf Wiedereinreise legen Sie die folgenden Unterlagen bei:

  • Kopien eines gültigen Reisepasses von Ihnen, Ihrem Partner/Ihrer Partnerin und Ihren Kindern;
  • den Bewilligungsbescheid der Rückkehrleistung von der SVB mit der Anlage, aus der die Dauer Ihres Aufenthalts in den Niederlande hervorgeht.

Nach einem Jahr wird der Rückzug in die Niederlande schwieriger

Kehren Sie später als ein Jahr nach Ihrem Wegzug wieder in die Niederlande zurück? Dann gilt für Sie das normale Aufnahmeverfahren für Personen, die in die Niederlande ziehen möchten.