Internationale Entsendung

Wie beantragen Sie eine A1-Bescheinigung/„certificate of coverage“?

Als Arbeitnehmer/Arbeitnehmerin können Sie selbst keine A1-Bescheinigung/kein „certificate of coverage“ beantragen. Ihr Arbeitgeber kann diese Bescheinigung online für Sie beantragen. Er erhält die Bescheinigung dann innerhalb einer Woche von uns. Werden Sie länger als zwei Jahre (manchmal gilt dies für ein Jahr) außerhalb der Niederlande arbeiten, erhält Ihr Arbeitgeber die Bescheinigung innerhalb von drei Monaten. In diesem Fall muss genauer geprüft werden, ob Sie entsandt werden können. Die Vorschriften sind von Land zu Land verschieden.

Sind Sie so genannter Direktor-Großaktionär (DGA) oder arbeiten Sie für Ihr eigenes Unternehmen?

Dann betrachten wir Sie als selbstständig erwerbstätig (DGA).

Sie brauchen die A1-Bescheinigung/„certificate of coverage“ dringend

Haben Sie noch keine A1-Bescheinigung/„certificate of coverage“ und dürfen Sie Ihre Arbeit aus diesem Grund nicht aufnehmen?

Die Kontrollinstanzen der meisten Länder akzeptieren eine Kopie des Antrags auf A1-Bescheinigung/„certificate of coverage“. Haben Sie ohne diese Bescheinigung keinen Zugang zum Arbeitsplatz? Oder bezahlt ein Auftraggeber Sie ohne A1-Bescheinigung/„certificate of coverage“ nicht aus? Nehmen Sie dann telefonisch Kontakt mit uns auf. Wir prüfen, ob wir Ihren Antrag vorrangig bearbeiten können.

Werden Sie in Ägypten, Australien, Mazedonien oder Neuseeland arbeiten?

Dann muss Ihr Arbeitgeber innerhalb von drei Monaten nach Ihrem Wegzug aus den Niederlanden eine Bescheinigung beantragen.

Vorübergehende Erwerbstätigkeit in Belgien oder Schweden

Arbeiten Sie vorübergehend in Belgien, muss Ihr Arbeitgeber dies im Rahmen der so genannten Limosa-Meldepflicht vorab in Belgien melden. Ihr Arbeitgeber kann dies über die Limosa-Website erledigen.

Seit 1. Juli 2013 besteht auch in Schweden eine vergleichbare Meldepflicht. Wenn Sie weniger als fünf Tage in Schweden arbeiten, gilt diese Meldepflicht nicht.