Internationale Entsendung

Wie beantragen Sie eine A1-Bescheinigung/„certificate of coverage“?

A1-Bescheinigung/„certificate of coverage“ schnell online beantragen

Am schnellsten erhalten Sie eine A1-Bescheinigung/„certificate of coverage“ über TWinternet. Sie brauchen weniger Angaben zu machen und werden häufig innerhalb einer Woche benachrichtigt. Zudem haben Sie die Möglichkeit, den Status Ihrer Anträge online einzusehen oder den Entsendezeitraum zu verlängern.

Auch eine von Ihnen bevollmächtigte Person (zum Beispiel Ihr Steuerberater) kann online auf einfache Weise einen Antrag stellen.

Hat Ihr Unternehmen noch kein (neues) Benutzerkonto für Online-Anträge? Fordern Sie dann ein Konto an. Den (neuen) Benutzernamen wählen Sie selbst. Innerhalb weniger Tage erhalten Sie ein Schreiben mit dem Kennwort, das zu Ihrem Benutzernamen gehört. Bewahren Sie Ihre Anmeldedaten sorgfältig auf.

Sind Sie so genannter Direktor-Großaktionär (DGA) oder arbeiten Sie für Ihr eigenes Unternehmen?

Dann betrachten wir Sie als selbstständig erwerbstätig (DGA).

Kennwort vergessen?

Haben Sie Ihr Kennwort oder Ihren Benutzernamen vergessen? Fordern Sie dann ein neues Konto an. Den Benutzernamen wählen Sie selbst.

Sie brauchen die A1-Bescheinigung/„certificate of coverage“ dringend

Hat Ihr Arbeitnehmer/Ihre Arbeitnehmerin noch keine A1-Bescheinigung/„certificate of coverage“ und darf er oder sie die Arbeit daher nicht aufnehmen?

Die Kontrollinstanzen der meisten Länder akzeptieren eine Kopie des Antrags auf A1-Bescheinigung/„certificate of coverage“. Hat Ihr Arbeitnehmer/Ihre Arbeitnehmerin ohne A1-Bescheinigung/„certificate of coverage“ keinen Zugang zum Arbeitsplatz? Oder bezahlt ein Auftraggeber Arbeitnehmer ohne A1-Bescheinigung/„certificate of coverage“ nicht aus? Nehmen Sie dann telefonisch Kontakt mit uns auf. Wir prüfen, ob wir Ihren Antrag vorrangig bearbeiten können.

Wird Ihr Arbeitnehmer/Ihre Arbeitnehmerin in Ägypten, Australien, Mazedonien oder Neuseeland arbeiten?

Dann müssen Sie die Bescheinigung innerhalb von drei Monaten nach dem Wegzug der betreffenden Person aus den Niederlanden beantragen.

Vorübergehende Erwerbstätigkeit in Belgien oder Schweden

Arbeitet Ihr Arbeitnehmer/Ihre Arbeitnehmerin vorübergehend in Belgien, müssen Sie dies im Rahmen der so genannten Limosa-Meldepflicht vorab in Belgien melden. Dies ist über die Limosa-Website möglich.

Seit 1. Juli 2013 besteht auch in Schweden eine vergleichbare Meldepflicht. Wenn Sie weniger als fünf Tage in Schweden arbeiten, gilt diese Meldepflicht nicht.

Arbeitgeber mit Sitz außerhalb der Niederlande

Im Ausland niedergelassene Unternehmen können keinen Online-Antrag stellen. Laden Sie den Antragsvordruck (PDF, 1,1 MB) herunter und versenden Sie ihn per Post.