Internationale Entsendung

Sie absolvieren eine Ausbildung außerhalb der Niederlande

Wenn Sie für einen Arbeitgeber mit Sitz in den Niederlanden in einem anderen Land eine Ausbildung oder ein Praktikum machen, bleiben Sie in der Regel in den Niederlanden sozialversichert, zum Beispiel für Altersrente, Kindergeld, Arbeitslosigkeit oder Erwerbsminderung. Mit einer A1-Bescheinigung/einem „certificate of coverage“ können Sie nachweisen, dass Sie in den Niederlanden sozialversichert sind. Diese Bescheinigung kann Ihr Arbeitgeber bei der SVB beantragen.

Wann bleiben Sie sozialversichert?

Sie bleiben in den Niederlanden sozialversichert, wenn Sie eine Ausbildung oder ein Praktikum außerhalb der Niederlande machen und:

  • Ihr Arbeitgeber weiterhin Ihren Lohn zahlt;
  • Ihr Arbeitgeber Sozialversicherungsbeiträge an das niederländische Finanzamt abführt;
  • Ihre Ausbildung oder Ihr Praktikum in einem EU- oder Vertragsland stattfindet; 
  • Sie die Staatsbürgerschaft eines Landes der Europäischen Union (EU) oder eines Vertragslandes besitzen. Eine Aufenthaltserlaubnis, mit der Sie in den Niederlanden arbeiten dürfen, ist auch ausreichend. 

Auslandspraktikum für eine Ausbildungsstätte

Machen Sie im Rahmen einer Ausbildung an einer niederländischen (Hoch-)Schule ein Auslandspraktikum? Wenn kein Arbeitsvertrag mit einem Arbeitgeber vorliegt, bleiben Sie in der Regel in den Niederlanden sozialversichert. Ihre Ausbildungsstätte braucht in diesem Fall keine A1-Bescheinigung/kein „certificate of coverage“ zu beantragen. Genauere Auskunft erteilt Ihnen Ihre Ausbildungsstätte.

Arbeiten außerhalb der Niederlande

Wenn Sie für Ihr Auslandspraktikum einen Arbeitsvertrag mit einem Arbeitgeber im anderen Land haben und ein Arbeitsentgelt beziehen, sind Sie in den Niederlanden nicht mehr sozialversichert. Sie sind dann im anderen Land sozialversichert für zum Beispiel Altersrente oder Arbeitslosenleistung.