Internationale Entsendung

Ihr Unternehmen transportiert Personen oder Güter innerhalb Europas

Sie haben ein Unternehmen in den Niederlanden, das Personen oder Güter in Länder der EU (Europäische Union) oder des EWR (Europäischer Wirtschaftsraum) transportiert. Wenn Ihr Arbeitnehmer/Ihre Arbeitnehmerin außerhalb der Niederlande tätig ist, bleibt er oder sie in der Regel in den Niederlanden sozialversichert, zum Beispiel für Altersleistung und Kindergeld, bei Arbeitslosigkeit und Erwerbsminderung. Dies ist der Fall, wenn:

  • er/sie in den Niederlanden wohnt;
  • er/sie in einem anderen EU-Land wohnt und weniger als 25 % der Arbeitszeit im Wohnland tätig ist. 

Sie behalten Sozialversicherungsbeiträge vom Lohn ein und führen diese an das niederländische Finanzamt (Belastingdienst) ab.

Dies betrifft die folgenden Berufsgruppen:

  • Reisebusfahrer
  • Taxifahrer
  • Lastwagenfahrer 
  • Zugführer, Schaffner
  • Binnenschiffer und Matrosen  

Ausnahme: Ihr Arbeitnehmer arbeitet zu mindestens 25 % im Wohnland

Wenn Ihr Arbeitnehmer/Ihre Arbeitnehmerin nicht in den Niederlanden wohnt und mehr als 25 % der Tätigkeit im Wohnland ausübt, ist er oder sie im Wohnland sozialversichert. Sie entrichten die Sozialversicherungsbeiträge in diesem Fall auch im Wohnland. Es ist wichtig, dass Sie sich im Wohnland Ihres Arbeitnehmers als Arbeitgeber anmelden. Ihr Arbeitnehmer kann nur dann Sozialleistungen in Anspruch nehmen (u.a. bei Arbeitslosigkeit, Erwerbsminderung, aber auch Altersrente), wenn Sie im betreffenden Land gemeldet sind.

Ausnahme: Cockpit- und Kabinenpersonal in der Zivilluftfahrt

Wenn Ihre Arbeitnehmer als Cockpit- oder Kabinenpersonal in der Zivilluftfahrt tätig sind, besteht eine Versicherung in dem Land, in dem das Unternehmen seinen Sitz hat. Liegt der Unternehmenssitz in den Niederlanden, sind sie in den Niederlanden versichert.

Versicherung nachweisen mit A1/E101-Bescheinigung

In vielen Ländern kontrolliert eine Gewerbeaufsichtsbehörde, ob Ihre Arbeitnehmer sozialversichert sind. Mit einer A1/(E)101-Bescheinigung können Sie dies nachweisen. Ohne A1/(E1)01-Bescheinigung dürfen Ihre Arbeitnehmer die Tätigkeit in manchen Fällen nicht aufnehmen.

  • Genauere Auskunft über das Verfahren in Belgien und Deutschland erteilen Ihnen das Bureau voor Belgische Zaken und das Bureau voor Duitse Zaken.
  • Informationen über andere Länder erhalten Sie bei uns unter der Telefonnummer (020) 656 52 77.