BDZ

Verschiedene Arten Hinterbliebenenrente

Es gibt verschiedene deutsche Hinterbliebenenrenten.

Für wenWelche Art von Rente
Der hinterbliebene PartnerWitwen-/Witwerrente
Der hinterbliebene, nicht wiederverheiratete Expartner - geschieden vor dem 1. Juli 1977Geschiedenen-Witwen-/Witwerrente
Der hinterbliebene, nicht wiederverheiratete Expartner – geschieden nach dem 30. Juni 1977Erziehungsrente
Der hinterbliebene, wiederverheiratete Expartner - geschieden vor dem 1. Juli 1977 -, dessen zweite Ehe durch einen Sterbefall oder eine Ehescheidung endete Witwerrente nach dem vorletzten Ehegatten
Das Kind des/der Verstorbenen(Halb-)Waisenrente

Witwen-/Witwerrente (große und kleine Hinterbliebenenrente)

Es gibt eine hohe und eine niedrige Hinterbliebenenrente, die so genannte "große" und "kleine" Witwen-/Witwerrente. Mehr Informationen hierzu finden Sie auf der Seite Was bekommt der Hinterbliebene.

Geschiedenenrente für Witwen und Witwer

Auch der Expartner eines Verstorbenen kann eine Hinterbliebenenrente erhalten, wenn:

  • die Expartner vor dem 1. Juli 1977 geschieden wurden und
  • bis zum Sterbefall Unterhaltszahlungen geleistet oder eingefordert wurden.

Ansonsten gilt für diese Leistung das Gleiche wie für die Witwen-/Witwerrente.

Erziehungsrente

War der oder die Verstorbene mindestens 5 Jahre lang in Deutschland versichert? Der Expartner kann bis zum vollendeten 65. Lebensjahr eine Hinterbliebenenrente erhalten, wenn:

  • die Partner nach dem 30. Juni 1977 geschieden wurden und
  • der hinterbliebene Expartner ein leibliches Kind aufzieht und
  • nicht wieder geheiratet hat.

Witwerrente nach dem vorletzten Ehegatten

War der oder die Verstorbene mindestens 5 Jahre lang in Deutschland versichert, kann der Expartner auch dann eine Hinterbliebenenrente erhalten, wenn:

  • die Partner vor dem 1. Juli 1977 geschieden wurden und
  • der Expartner anschließend wieder geheiratet hat und
  • diese weitere Ehe mit dem Tod des Partners oder durch Scheidung endete.

(Halb-)Waisenrente

Kinder unter 18 können eine Halbwaisenrente bekommen, wenn ein Elternteil verstirbt. Sterben beide Eltern, kann das Kind eine Waisenrente erhalten, wenn der zuletzt verstorbene Elternteil versichert war. Befindet das Kind sich in der Ausbildung oder ist es behindert, kann die Rente bis zum vollendeten 27. Lebensjahr weitergezahlt werden.

Die EU-Mitgliedstaaten haben untereinander vereinbart, dass ein Kind nur aus einem einzigen Land eine (Halb-)Waisenrente erhalten kann. In der Regel wird die Leistung aus dem Wohnland gezahlt, hier: aus den Niederlanden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass das andere Land (hier: Deutschland) ergänzende Zahlungen leistet.