BDZ

Sie wohnen in den Niederlanden

Arbeiten Sie in Deutschland oder haben Sie in Deutschland gearbeitet? Für die Dauer Ihrer Beschäftigung sind Sie in Deutschland sozialversichert, zum Beispiel für die Altersrente oder die Hinterbliebenenrente. Sie haben in Deutschland auch Beiträge gezahlt. Solange Sie in Deutschland arbeiten, bauen Sie in den Niederlanden keine Altersversorgungsansprüche (AOW) auf.

Arbeiten Sie für Ihren niederländischen Arbeitgeber vorübergehend in Deutschland, bleiben Sie weiterhin in den Niederlanden versichert. Man spricht dann von einer Entsendung.

Die Rentenversicherung

In Deutschland sind Sie als Arbeitnehmer in der Rentenversicherung pflichtversichert. Diese Versicherung regelt Leistungen im Alter, bei Erwerbsminderung und im Todesfall. Im Hinblick auf die niederländischen Situation ist die deutsche Rentenversicherung vergleichbar mit der Versicherung nach dem AOW, dem WIA und dem Anw, aber dann alles in einer einzigen Regelung.

Bestimmte selbstständige Berufsgruppen sind automatisch in der deutschen Rentenversicherung versichert. Sind Sie als Selbstständige(r) in Deutschland tätig und nicht in der Rentenversicherung versichert, können Sie dort eine freiwillige Versicherung abschließen. Sie können sich auch in den Niederlanden nach dem AOW und Anw freiwillig versichern.

Wie viel bekommen Sie später?

Der Aufbau der deutschen Rente berechnet sich anders als bei der AOW-Leistung. Ihre spätere Rentenhöhe richtet sich nach der Dauer Ihrer Versicherung und der Höhe Ihres Arbeitseinkommens.