BDZ

Altersleistung

Mit jedem Jahr, das Sie in den Niederlanden versichert sind, bauen Sie 2 % der niederländischen Altersleistung (AOW-Leistung) auf. Diese Altersleistung richtet sich nicht nach Ihrem vorherigen Arbeitseinkommen (wie in Deutschland). In den Niederlanden gibt es pauschale Leistungsbeträge. Für jedes Jahr, das Sie nicht in den Niederlanden versichert waren, werden 2 % vom vollen Leistungsbetrag abgezogen. Sie erhalten eine volle AOW-Leistung, wenn Sie in den 50 Jahren vor Erreichen Ihres AOW-Eintrittsalters durchgehend in den Niederlanden versichert waren. Das AOW-Eintrittsalter ist das Alter, in dem Ihr AOW-Anspruch einsetzt. Bis zum 31. Dezember 2012 ist dies der 65. Geburtstag. Zum 1. Januar 2013 erhöht sich das AOW-Eintrittsalter um einen Monat. In den Folgejahren wird das AOW-Eintrittsalter schrittweise erhöht. Im Jahr 2019 liegt das AOW-Eintrittsalter bei 66 Jahren und 2023 bei 67 Jahren. Ab 2024 wird das AOW-Eintrittsalter an die Lebenserwartung gekoppelt.

Wenn Sie auch in Deutschland gearbeitet haben, waren Sie in diesem Zeitraum bei einem deutschen Sozialversicherungsträger versichert (Rentenversicherung). In diesem Zeitraum haben Sie Rentenansprüche aufgebaut. Wenn Sie rentenberechtigt werden, erhalten Sie daher auch eine Rente aus Deutschland. Wie hoch diese Rente ist, richtet sich nach Ihrem jährlich bezogenen Arbeitseinkommen und Ihrer Versicherungsdauer.

Partner und Kinder nicht versichert

Bei einer Beschäftigung in den Niederlanden sind in Deutschland wohnhafte Partner und Kinder nicht nach dem AOW versichert. Sie bauen keine Altersversorgungsansprüche auf, es sei denn, sie arbeiten selbst auch in den Niederlanden oder in Deutschland. Ihr Partner/Ihre Partnerin kann allerdings innerhalb eines Jahres nach Aufnahme Ihrer Beschäftigung in den Niederlanden bei der Sociale Verzekeringsbank eine freiwillige AOW-Versicherung abschließen. 

Wann bekommen Sie Ihre Altersleistung?

In Deutschland wird die Altersgrenze für die Regelaltersrente ab 2012 allmählich von 65 auf 67 Jahre angehoben. Wenn Sie nach 1946 geboren wurden, liegt Ihr Renteneintrittsalter je nach Ihrem Geburtsjahrgang zwischen dem 65. und dem 67. Geburtstag. Möchten Sie dennoch mit 65 in Rente gehen, wird Ihre Altersrente für jeden Monat, den Sie früher in Rente gehen, um 0,3 % gekürzt.

Eine Ausnahme gilt für Arbeitnehmer, die mindestens 45 Jahre lang aufgrund einer Beschäftigung versichert waren. Sie können mit 65 Jahren eine ungekürzte Altersrente bekommen.

Unter bestimmten Voraussetzungen können Frauen, Arbeitslose und Erwerbsgeminderte bereits ab 60 eine Altersrente bekommen. Diese Altersrente wird jedoch gekürzt.

Antrag auf AOW-Leistung und auf deutsche Rente

Haben Sie sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden gearbeitet und Altersleistungsanprüche aufgebaut? Sie erhalten dann Bezüge aus beiden Ländern: eine Altersrente aus Deutschland und eine AOW-Leistung aus den Niederlanden.

Sie müssen beide Leistungen selbst beantragen. Da Sie in Deutschland wohnen, müssen Sie beide Leistungen in Deutschland beantragen. Stellen Sie Ihren Antrag etwa 8 Monate vor Erreichen Ihres Renteneintrittsalters bei Ihrer eigenen Rentenversicherung oder bei der Deutschen Rentenversicherung Westfalen (DRV), Gartenstraße 194, 48147 Münster.