BDZ

Kindergeld aus den Niederlanden

In den Niederlanden bekommen Sie Kindergeld für Kinder unter 18 Jahren. Sie erhalten Kindergeld für leibliche Kinder, aber auch für ein Pflegekind, ein Stiefkind oder ein anderes Kind, das Sie wie ein eigenes Kind aufziehen und versorgen. Das niederländische Kindergeld wird vierteljährlich ausgezahlt.

Wohnt Ihr Kind nicht bei Ihnen zu Hause, zum Beispiel weil es behindert ist, können Sie trotzdem Kindergeld bekommen. Bei besonders hohen Kosten für ein bestimmtes Kind können Sie unter Umständen doppeltes Kindergeld bekommen. Hierfür müssen Sie allerdings Ihren Unterhaltsbeitrag nachweisen.

Kindergeld für Kinder im Alter von 16 und 17 Jahren

Für Kinder im Alter von 16 und 17 Jahren gelten andere Vorschriften als für jüngere Kinder. Sie erhalten für Kinder in diesem Alter nur dann Kindergeld, wenn:

  • Ihr Kind tagsüber eine Ausbildung von mindestens 213 Stunden pro Quartal absolviert oder
  • Ihr Kind nicht mehr zur Schule geht und arbeitslos oder erwerbsgemindert ist oder
  • Ihr Kind pro Quartal weniger als 1.266 € netto verdient. 

Wenn Ihr Kind in den Niederlanden ein (Fach-)Hochschulstudium aufnimmt, kann es selbst Ausbildungsförderung (studiefinanciering) beantragen. In diesem Fall endet Ihr Kindergeldanspruch. Weitere Informationen hierzu finden Sie bei der Informatie Beheer Groep. Ausführlichere Auskunft über die Kindergeldbeträge finden Sie auf der Seite "Höhe des Kindergelds".