AOW-Leistung

Sie heiraten oder ziehen mit einer anderen Person zusammen

Eine Person, die verheiratet ist oder mit einer anderen Person zusammenwohnt, erhält einen anderen AOW-Betrag als eine Person, die alleine wohnt.

Sind Sie unverheiratet und wohnen Sie alleine? Dann erhalten Sie eine AOW-Leistung für Alleinstehende. Diese beträgt 70 % des niederländischen Nettomindestentgelts. Wenn Sie heiraten oder mit einer anderen Person zusammenziehen, erhalten Sie die AOW-Leistung für Verheiratete. Diese entspricht 50 % des niederländischen Nettomindestentgelts. Wenn Sie beide eine volle AOW-Leistung erhalten, beträgt diese insgesamt also 100 %.

Sie sind verheiratet oder führen eine eingetragene Lebenspartnerschaft

Wir machen keinen Unterschied zwischen einer Ehe und einer eingetragenen Lebenspartnerschaft. In beiden Fällen besteht Anspruch auf den AOW-Leistungssatz für Verheiratete. Dieser entspricht 50 % des niederländischen Nettomindestentgelts. Als Ausnahme gilt: Wenn Sie verheiratet sind oder eine eingetragene Lebenspartnerschaft führen, jedoch dauerhaft voneinander getrennt leben, betrachten wir Sie als alleinstehend, vorausgesetzt:

  • Sie führen beide Ihr eigenes Leben, als wären Sie nicht verheiratet, und
  • Sie führen beide einen eigenen Haushalt, und
  • diese Situation ist dauerhaft.

Sie erhalten dann eine AOW-Leistung für Alleinstehende. Diese Leistung beläuft sich auf 70 % des niederländischen Nettomindestentgelts.

Sind Sie verheiratet oder eingetragene Lebenspartner und wohnen Sie aus finanziellen oder praktischen Gründen nicht an der gleichen Adresse? Dann bekommen Sie den AOW-Leistungssatz für Verheiratete. Dieser beläuft sich auf 50 % des niederländischen Nettomindestentgelts.

Sind Sie verheiratet und Sie und Ihr Ehepartner/Ihre Ehepartnerin ziehen an verschiedene Adressen? Oder wohnen Sie und Ihr Partner/Ihre Partnerin getrennt und heiraten Sie? Nehmen Sie dann Kontakt mit Ihrer SVB-Geschäftsstelle auf. Wir prüfen, ob Sie den AOW-Leistungsbetrag für Alleinstehende erhalten können.

Was versteht die SVB unter Zusammenwohnen?

Aus Sicht der SVB wohnen Sie zusammen, wenn Sie nicht verheiratet sind und einen gemeinsamen Haushalt mit einer unverheirateten volljährigen Person führen. Sie wohnen zusammen, wenn Sie:

  • Ihren Wohnraum mit einer Person im Alter von 18 Jahren oder älter teilen und
  • Sie und die andere Person einen Beitrag zum Haushalt leisten.

„Beitrag zum Haushalt“ bedeutet:

  • einen finanziellen Beitrag zu den Haushaltskosten leisten oder
  • oder auf andere Weise im Haushalt füreinander sorgen.

Der finanzielle Beitrag kann zum Beispiel ein Beitrag zu den Wohnkosten, den Lebenshaltungskosten oder den sonstigen Kosten sein. Er muss mehr als nur einen geringfügigen Umfang haben und darf nicht nur ab und zu geleistet werden. Füreinander sorgen bedeutet zum Beispiel: anfallende Arbeiten im Haushalt erledigen, einkaufen, kochen oder die andere Person im Krankheitsfall versorgen. Auch die gegenseitige Versorgung muss einen bestimmten Umfang haben und darf nicht nur gelegentlich stattfinden. 

Die erwachsene Person, mit der Sie zusammenwohnen, nennen wir Ihren „Partner“. Dies kann Ihr Lebenspartner, ein Freund oder eine Freundin sein, aber auch Ihr Bruder, Ihre Schwester oder Ihr Enkelkind. Als Ausnahme gelten nur ein eigenes Kind und die eigenen Eltern. Wer zusammenwohnt, erhält den AOW-Leistungssatz von 50 % des niederländischen Nettomindestentgelts.

Zweiwohnungsregel - wenn Sie beide eigenen Wohnraum haben

Sie und eine weitere Person über 18 Jahren wohnen zusammen. Zugleich haben Sie jedoch beide eine eigene Wohnung. Sie werden dann nicht als zusammenwohnend betrachtet. In dieser Situation gilt die so genannte Zweiwohnungsregel, für die die folgenden Voraussetzungen gelten:

  • Sie sind unverheiratet und
  • Sie verfügen beide über eine eigene Miet- oder Eigentumswohnung oder ein eigenes Miet- oder Eigentumshaus oder Sie wohnen in einem Wohnraum für betreutes Wohnen oder in einer Wohngemeinschaft oder Sie nutzen einen Wohnraum aufgrund eines Anspruchs auf Nießbrauch oder eines geschäftlich verankerten Anspruchs auf Bewohnung und
  • Sie sind beide beim Einwohnermeldeamt an Ihrer eigenen Adresse gemeldet und
  • Sie tragen die Kosten und Lasten für Ihren eigenen Wohnraum in vollem Umfang selbst und
  • Sie können frei über Ihren eigenen Wohnraum verfügen.
  • Was bedeutet "frei über Ihren eigenen Wohnraum verfügen"?
    • Sie haben den eigenen Wohnraum nicht (unter‑)vermietet und
    • es wohnen keine weiteren Personen in Ihrem Wohnraum. Ausnahmen gelten nur für eigene und angeheiratete Kinder sowie für Pflegekinder unter 18 Jahren. Und
    • es sind auch keine weiteren Personen an Ihrer Adresse gemeldet. Ausnahmen gelten nur für eigene und angeheiratete Kinder sowie für Pflegekinder unter 18 Jahren. Und
    • bezüglich Ihres Wohnraums besteht kein Anspruch auf Nießbrauch für eine andere Person oder ein geschäftlich verankerter Anspruch auf Bewohnung oder Nutzung für eine andere Person (diese Ansprüche beinhalten im Allgemeinen ein Wohnrecht) und
    • Ihr eigener Wohnraum wird weiterhin mit Gas/Wasser/Strom versorgt.

Bitte beachten Sie : Die Zweiwohnungsregel gilt nicht, wenn Sie ein Zimmer mieten oder wenn Sie in einem Ferienhaus oder in einer Ferienwohnung wohnen.

Wenn Sie die Voraussetzungen der Zweiwohnungsregel erfüllen, erhalten Sie eine AOW-Leistung für Alleinstehende. Diese beläuft sich auf 70 % des niederländischen Nettomindestentgelts.

Erfüllen Sie die genannten Voraussetzungen nicht und teilen Sie die Haushaltskosten oder sorgen Sie für einander, werden Sie als zusammenwohnend betrachtet. Sie erhalten dann eine AOW-Leistung für verheiratete Berechtigte. Diese entspricht 50 % des niederländischen Nettomindestentgelts.

Wohnsituationen, die nicht als Zusammenwohnen gelten

Sie gelten nicht als zusammenwohnend, wenn Sie Ihren Wohnraum teilen mit:

  • Ihrem Kind (eigenes Kind, Stief- oder Pflegekind), und zwar auch dann nicht, wenn das Kind das 18. Lebensjahr bereits vollendet hat
  • Ihrem Vater oder Ihrer Mutter
  • einem Enkelkind unter 18 Jahren
  • einer Person, der Sie ein Zimmer vermieten. In diesem Fall führt jede Person ihren eigenen Haushalt. Als Voraussetzung gilt jedoch, dass sich die Wohnung für eine Vermietung eignen muss, also zum Beispiel separate Schlaf- und Wohnräume haben muss. Sie müssen diese geschäftliche Beziehung nachweisen: Die Vereinbarungen müssen in einem Vertrag festgelegt sein und es muss ein marktüblicher Preis vereinbart worden sein. Sie müssen auch nachweisen, dass die vereinbarte Miete tatsächlich gezahlt oder die vereinbarte Leistung tatsächlich erbracht wird.

Voraussetzungen für den Anspruch auf AIO-Einkommensergänzung

Wenn Sie in den Niederlanden wohnen und neben Ihrer AOW-Leistung keine oder nur geringe Einkünfte haben, können Sie möglicherweise eine Ergänzungszahlung zu Ihrer AOW-Leistung erhalten, die so genannte AIO-Einkommensergänzung.