Anw-Hinterbliebenenleistung

Ihr ehemaliger Ehepartner ist verstorben

Waren Sie früher verheiratet (oder führten Sie eine eingetragene Lebenspartnerschaft), sind jedoch inzwischen geschieden? Wenn Ihr ehemaliger Ehepartner verstirbt, können Sie unter den folgenden Voraussetzungen eine Anw-Hinterbliebenenleistung erhalten:

  • Sie erfüllten sowohl am Tag Ihrer Scheidung als auch am Sterbetag Ihres Expartners/Ihrer Expartnerin die Anw-Anspruchsvoraussetzungen und
  • Ihr Expartner/Ihre Expartnerin war am Sterbetag verpflichtet, Unterhaltszahlungen für Sie zu leisten. Ob Sie tatsächlich Unterhaltszahlungen erhalten haben, spielt keine Rolle.

Höhe der Anw-Leistung entspricht Höhe der Unterhaltszahlungen

Ihre Anw-Hinterbliebenenleistung ist genau so hoch wie der Unterhalt, den Ihr ehemaliger Ehepartner Ihnen zahlen musste. Ist der Unterhaltsbetrag höher als der Höchstbetrag der Anw-Leistung, erhalten Sie die volle Anw-Hinterbliebenenleistung. Sonstige Einkünnfte werden dann allerdings noch von Ihrem Anw-Leistungsbetrag abgezogen.