Anw-Hinterbliebenenleistung

Sie ziehen mit einem Partner zusammen

Die Zahlung der Anw-Leistung wird beendet, wenn Sie mit einer anderen Person zusammenziehen. Was genau ist mit Zusammenwohnen im Sinne des Anw-Gesetzes gemeint? Sie wohnen mit einer weiteren Person zusammen, wenn Sie:

  • zusammen mit einer mindestens 18 Jahre alten Person mehr als die Hälfte der Zeit im gleichen Wohnraum wohnen und
  • die Haushaltskosten teilen oder
  • füreinander sorgen.

Bei der Teilung von Kosten geht die SVB davon aus, dass zum Beispiel die Wohnkosten und die alltäglichen Ausgaben geteilt werden. Hierbei gilt, dass es sich nicht um gelegentliche finanzielle Beiträge handeln darf, sondern dass die Teilung der Kosten von permanenter Art ist. Die Sorge füreinander erstreckt sich zum Beispiel auf Tätigkeiten im Haushalt, das Erledigen der Einkäufe, die Zubereitung von Mahlzeiten oder die Versorgung im Krankheitsfall. Auch hierbei wird davon ausgegangen, dass diese Tätigkeiten nicht nur gelegentlich ausgeführt werden.

Die Person, mit der Sie zusammenwohnen, nennen wir Ihren „Partner“. Hierbei kann es sich um Ihren Freund oder Ihre Freundin, aber auch um Ihren Bruder, Ihre Schwester oder Ihr Enkelkind handeln. Personen, die mit einem „Partner“ zusammenwohnen, erhalten keine Anw-Leistung mehr. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Broschüre zum Thema Anw-Leistung und gemeinsame Haushaltsführung („Anw en gezamenlijke huishouding“).

Wann führen Sie keinen gemeinsamen Haushalt?

Nach dem Anw wohnen Sie nicht zusammen, wenn Sie zusammen in einem Haus wohnen mit:

  • Ihrem Vater oder
  • Ihrer Mutter oder
  • Ihrem leiblichen, erwachsenen Kind oder
  • Ihrem erwachsenen Pflege- oder Stiefkind oder
  • einer Person, der Sie ein Zimmer vermieten, oder
  • einer Person, die Ihnen ein Zimmer vermietet.

In Ausnahmefällen doch Anw-Hinterbliebenenleistung

Teilen Sie Ihren Wohnraum mit einer anderen Person, können Sie Ihre Anw-Hinterbliebenenleistung dennoch weiter erhalten, wenn:

  • eine Geschäftsbeziehung vorliegt
  • Sie mit Ihrem Kind zusammenwohnen
  • Sie mit einem Enkel unter 18 Jahren zusammenwohnen
  • Sie zusammenziehen, da einer von Ihnen pflegebedürftig ist

Weitere Informationen zu besonderen Wohnsituationen