Anw-Hinterbliebenenleistung

Tod eines Anw-Leistungsberechtigten

Der oder die Verstorbene wohnte in den Niederlanden

Wenn ein Anw-Leistungsberechtigter stirbt, beenden wir den Anw-Leistungsanspruch. Die Gemeinde informiert uns, sobald der Sterbefall der Gemeinde gemeldet wurde.

Der oder die Verstorbene wohnte nicht in den Niederlanden

Wenn der/die Verstorbene nicht in den Niederlanden wohnte, müssen uns die Hinterbliebenen über den Todesfall informieren und uns eine Kopie der Sterbeurkunde zusenden. Wir sorgen dann dafür, dass die Anw-Leistung beendet wird.

Was geschieht nach dem Tod mit der Anw-Leistung?

Der Anspruch auf Anw-Leistung und Urlaubsgeld endet am Tag nach dem Sterbedatum. Wenn wir die Anw-Leistung bereits für den gesamten Monat ausgezahlt haben, wurde zu viel Leistung ausgezahlt. Wir verrechnen die Überzahlung soweit wie möglich mit den noch ausstehenden Beträgen.

Urlaubsgeldanspruch

Wir zahlen Urlaubsgeld ab Mai bis einschließlich des Sterbedatums.

Sterbegeld

Verstirbt eine Anw-leistungsberechtigte Person, zahlen wir Sterbegeld an:

  • das hinterbliebene Kind unter 18 Jahren oder
  • die Person, die bis zum Sterbedatum mit dem oder der Verstorbenen zusammenwohnte.

Das Sterbegeld entspricht dem monatlichen Bruttobetrag der Anw-Hinterbliebenenleistung. Gibt es mehrere hinterbliebene Kinder unter 18 Jahren, haben alle Kinder Anspruch auf einen gleich großen Teil des Sterbegelds.

Möchten Sie wissen, ob die Kinder eine Waisenleistung bekommen? Wechseln Sie dazu zur Seite über die Waisenleistung.