AIO-Einkommensergänzung

Sie heiraten oder ziehen mit einer anderen Person zusammen

Verheiratete oder zusammenwohnende Berechtigte erhalten einen anderen Betrag an AOW-Leistung und AIO-Einkommensergänzung als alleinstehende Berechtigte. Wenn Sie heiraten oder mit einer anderen Person zusammenziehen, ändert sich deshalb die Höhe Ihrer AOW-Leistung und der AIO-Einkommensergänzung.

Heirat, Zusammenwohnen oder eingetragene Lebenspartnerschaft

Wir machen keinen Unterschied zwischen Ehe, eingetragener Partnerschaft und gemeinsamer Haushaltsführung.

Was versteht die SVB unter Zusammenwohnen?

Aus Sicht der SVB wohnen Sie zusammen, wenn:

  • Sie Ihren Wohnraum mit einer Person im Alter von 18 Jahren oder älter teilen und
  • Sie und die andere Person beide einen Beitrag zum Haushalt leisten.

„Beitrag zum Haushalt“ bedeutet:

  • einen finanziellen Beitrag zu den Haushaltskosten leisten oder
  • auf andere Weise im Haushalt füreinander sorgen.

Der finanzielle Beitrag kann zum Beispiel ein Beitrag zu den Wohnkosten, den Lebenshaltungskosten oder den sonstigen Kosten sein. Er muss mehr als nur einen geringfügigen Umfang haben und darf nicht nur ab und zu geleistet werden. Füreinander sorgen bedeutet zum Beispiel: anfallende Arbeiten im Haushalt erledigen, einkaufen, kochen oder die andere Person im Krankheitsfall versorgen. Auch die gegenseitige Versorgung muss einen bestimmten Umfang haben und darf nicht nur gelegentlich stattfinden.

Der Begriff „Partner“

Die Person, mit der Sie zusammenwohnen, nennen wir Ihren „Partner“. Dies kann Ihr Lebens- oder Ehepartner sein, ein Freund oder eine Freundin, aber auch Ihr Bruder, Ihre Schwester oder Ihr Enkelkind, nicht jedoch Ihr eigenes Kind, Ihr Vater oder Ihre Mutter. Wohnen Sie zusammen, erhalten Sie nur dann eine AIO-Einkommensergänzung, wenn das gemeinsame Einkommen von Ihnen und Ihrem Partner unter einem Betrag von 1.492,93 € netto pro Monat liegt. Darüber hinaus darf Ihr gemeinsames Vermögen einen Betrag von 12.240 € nicht überschreiten.

Wann gelten Sie nicht als zusammenwohnend?

Teilen Sie Ihren Wohnraum mit einer anderen Person? Dann haben Sie möglicherweise Anspruch auf eine AIO-Einkommensergänzung für Alleinstehende, wenn es sich bei der Person, die an derselben Adresse wohnt wie Sie, um folgende Person handelt:

  • Ihr Kind (eigenes Kind, Stief- oder Pflegekind)
  • Ihren Vater oder Ihre Mutter
  • ein Enkelkind unter 18 Jahren
  • eine Person, zu der Sie in einer Geschäftsbeziehung (als Mieter oder Vermieter) stehen

Kostenteiler

Wohnt außer Ihnen und Ihrem eventuellen Partner noch eine weitere Person im Alter von 21 Jahren oder älter bei Ihnen? Oder wohnen Sie bei einer anderen Person? Möglicherweise liegt dann eine Kostenteilersituation vor. Sie erhalten dann eine niedrigere AIO-Einkommensergänzung.

Anderes Einkommen? Dann ändert sich auch die AIO-Einkommensergänzung

Wenn Sie heiraten oder zusammenziehen, erhalten Sie eine AIO-Einkommensergänzung für Verheiratete. Beziehen Sie auch eine AOW-Leistung, erhalten Sie eine AOW-Leistung für Verheiratete. Wenn Ihr Partner/Ihre Partnerin das AOW-Eintrittsalter noch nicht erreicht hat und Sie nach dem 31. Dezember 1949 geboren wurden, erhalten Sie keinen Partnerzuschlag.

In der Regel erhalten Sie die AIO-Einkommensergänzung für Verheiratete, wenn Sie verheiratet oder eingetragene Lebenspartner sind. Es gibt eine Ausnahme: Sie heiraten oder gehen eine eingetragene Lebenspartnerschaft ein, wohnen jedoch weiterhin getrennt. Sie erhalten dann eine AIO-Einkommensergänzung für Alleinstehende. Es gelten dann die folgenden Voraussetzungen:

  • Sie oder Ihr Partner/Ihre Partnerin wollen/will keinen gemeinsamen Haushalt führen.
  • Sie und Ihr Partner/Ihre Partnerin leben voneinander getrennt.
  • Sie oder Ihr Partner/Ihre Partnerin beabsichtigen/beabsichtigt nicht, wieder zusammenzuziehen.

Sind Sie verheiratet oder eingetragener Lebenspartner und wohnen Sie und Ihr (Ehe-)Partner aus finanziellen oder praktischen Gründen an verschiedenen Wohnadressen? Dann bekommen Sie eine AIO-Einkommensergänzung für Verheiratete.

Heiraten Sie oder gehen Sie eine eingetragene Lebenspartnerschaft ein, beabsichtigen jedoch, weiterhin getrennt zu wohnen? Setzen Sie sich dann mit Ihrer SVB-Geschäftsstelle in Verbindung. Wir werden dann prüfen, ob Sie eine AIO-Einkommensergänzung für Alleinstehende bekommen können.

Darüber hinaus gilt für Sie künftig ein Mindesteinkommenssatz für Verheiratete. Dieser beläuft sich auf 1.492,93 € netto pro Monat. Nur wenn Ihr Einkommen und das Ihres Partners/Ihrer Partnerin zusammen unter diesem Satz liegen, haben Sie weiterhin Anspruch auf AIO-Einkommensergänzung.