AIO-Einkommensergänzung

Ihr Einkommen wird höher oder niedriger

Einkommensänderungen wirken sich auf Ihre AIO-Einkommensergänzung aus. Mehr Einkommen bedeutet: weniger AIO-Einkommensergänzung. Erhalten Sie weniger Einkommen, wird die AIO-Einkommensergänzung angehoben. Melden Sie Einkommensänderungen deshalb innerhalb von 4 Wochen. Wir können dann dafür sorgen, dass Sie den korrekten Betrag erhalten.

Ändert sich Ihre AOW-Leistung, beispielsweise weil Sie mit jemandem zusammenziehen oder sich trennen? Auch in diesem Fall wird Ihre AIO-Einkommensergänzung angepasst.

Wie wirkt sich eine Einkommensänderung auf Ihre AIO-Einkommensergänzung aus?

Möchten Sie konkret wissen, was eine Einkommensänderung in Ihrem Fall bedeuten würde? Berechnen Sie dann zunächst Ihr neues Einkommen. Sie zählen zu diesem Zweck alle Einkünfte zusammen: Ihre AOW-Leistung sowie alle weiteren Einkünfte. Wenn Sie eine AOW-Einkommenszulage erhalten, brauchen Sie diese nicht als Einkommen mitzurechnen.

Auch die Einkünfte Ihres Partners oder Ihrer Partnerin müssen mitgerechnet werden, zum Beispiel das Arbeitsentgelt, eine betriebliche Altersversorgungsleistung oder eine andere Leistung. Anschließend ziehen Sie Ihr Einkommen vom Mindesteinkommen (dem so genannten Normbetrag) ab, auf das Sie Anspruch haben. Der verbleibende Betrag entspricht dem Betrag der AIO-Einkommensergänzung, auf den Sie Anspruch haben.